Fingerspiele

Klein Häschen wollt spazieren gehn

(Bewegungen in Klammern)
Klein Häslein wollt spazieren gehen, spazieren ganz allein,
(Zeige- und Mittelfinger der einen Hand werden die Hasenohren. Ringfinger, Daumen und kleine Finger werden die Hasenschnauze. Mit der gezeigten Häschenhand hüfend spazieren gehen)
da hats das Bächlein nicht gesehn, und plumps fiel es hinein.
(mit der anderen Hand Wellenbewegungen machen und das Häschen in das Wasser fallen lassen)
Das Bächlein trugs dem Tale zu, da wo die Mühle steht,
(weiterhin Wellenbewegungen machen -> mit vor dem Körper sich drehenden Armen ein Mühlrad darstellen)
und wo sich ohne Rast und Ruh das große Mühlrad dreht.
(weiter die Arme vor dem Körper als Mühlrad drehen)
Ganz langsam drehte sich das Rad, fest hielts der kleine Has,
(die Arme langsmer drehen -> mit einer Hand das Rad weiter darstellen, mit der anderen Hand das Häschen auf das Rad springen lassen)
und als er oben saß gerad, sprang er hinab ins Gras.
(Häschen abspringen lassen)
Dann lief das Häschen schnell nach Haus, vorbei war die Gefahr.
(Häschen schnell hüpfen lassen)
Die Mutter klopft ihms Fellchen aus, bis das es trocken war.
(mit der anderen Hand die Hasenmutter darstellen und mit dieser übers Häschen streicheln)


Man kann dieses Fingerspiel auch als Lied mit Bewegungen gestalten. Videos dazu findet ihr auf youtube. Wir wünschen euch viel Freude damit.
 

Fingerspiel zu Ostern

(Bewegungen in Klammern)
Lange Ohren, Schnuppernäschen
(Zeigefinger und kleinen Finger aufstellen als Ohren… Daumen, Mittel- und Ringfinger als Schnäuzchen zusammenlegen)
ist bestimmt das Osterhäschen!
(Hand hin- und herdrehen)
Hoppeldihüpf, hoppeldihüpf, kommt das Häschen angehüpft!
(Hand „hüpfen“ lassen)
Ostereier bunt und fein,
(Zeigefinger und Daumen der anderen Handspreizen, als würde man ein Ei halten)
Bringt es für mein Kindelein/ Namen des Kindes -lein.
(„Schnäuzchen“ in die Hand des Kindes drücken, als würde man etwas hineinlegen)